Phone sucht Fahrrad: Fast alle Kids haben ein Handy

9 von 10 Kindern in Deutschland  besitzen ein eigenes Handy, genauso häufig wie ein eigenes Fahrrad. Das geht aus der Studie „Jugend 2.0“ BITKOM hervor. Demnach besitzen in Deutschland 94 Prozent der Mädchen und 89 Prozent der Jungen zwischen 10 und 18 Jahren ein eigenes Handy.

Das Mobiltelefon ist ein zentrales Kommunikationsmedium. Telefonieren  gehört für 11 Prozent der Kinder und Jugendlichen zu ihrer liebsten Freizeitbeschäftigungen. 24 Prozent telefonieren häufig, rund ein Drittel der 10- bis 18-jährigen gibt an, SMS sogar sehr häufig zu verschicken. Telefonieren und SMS versenden ist für Mädchen wichtiger als für Jungen. Auch Funktionen wie Fotos machen und Filmen werden von Mädchen öfter genutzt. Interessant ist, dass Internet und E-Mailversand über das Handy bisher nur von 11 bzw. 5 Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen genutzt werden. Auch der Einsatz von MMS und Apps ist eher die Ausnahme, wobei diese Funktionen mehr Jungen als Mädchen verwenden.

Die Studie „Jugend 2.0“ wurde vom 8. bis zum 19. November 2010 vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) durchgeführt. Es wurden 737 Personen im Alter von 10 bis 18 Jahren in Deutschland zur Bedeutung von Computer, Internet und Handy befragt. Die Kinder und Jugendlichen wurden in drei Kategorien unterteilt: 10-12 Jahre, 13-15 Jahre, 16-18 Jahre. Die vollständige Studie gibt es hier: KInder und Handy

email

Text in: Englisch

Shortlink:

» Alle Nachrichten (DE) | » All new items (EN)

Weitere Postings dieser Kategorie: / More posts from this category: