Warum Mütter nicht vom ihrem Smartphone lassen können

Eine aktuelle Umfrage der Onlineplattform BabyCenter in den USA hat herausgefunden, dass Smartphones im Alltag unentbehrlich geworden sind und die Hälfte der befragten Mütter sagt sogar, danach „süchtig“ zu sein.

Seit 2009 ist die Verwendung von Smartphones unter Müttern in den USA um 64 Prozent angestiegen. 53 Prozent der Frauen geben an, dass der Kauf des Geräts direkt mit ihrer Mutterschaft zusammenhängt. Am meisten nutzen sie die Kamera- und Videofunktion sowie Apps. Mehr als die Hälfte (52 Prozent) haben zehn oder mehr Applikationen auf ihrem Handy installiert. Davon sind rund ein Drittel für ihre Kinder bestimmt.

Das Smartphone dient zudem als Informationsquelle. 33 Prozent belesen sich über Themen wie Gesundheit und Wellness. Auch beim Einkaufen wird das Smartphone immer wichtiger. 68 Prozent haben das Telefon dabei, um Preise zu vergleichen oder Rabattaktionen zu finden. Außerdem ist das Smartphone ein wichtiges Kommunikationsmedium und Mütter nutzen es überdurchschnittlich oft für soziale Netzwerke.

Die Internetplattform BabyCenter berät rund um das Thema Elternschaft und Kinder und gilt in den USA als eine der wichtigsten Anlaufstellen für Mütter.

Hier gibt es die komplette Studie

email

Text in: Englisch

Shortlink:

» Alle Nachrichten (DE) | » All new items (EN)

Weitere Postings dieser Kategorie: / More posts from this category: